Fast „My hint of Summer 2015“ (Zusammenfassung)

A hint of Summer Mai 2015 5

Daten/Fakten:
Design: A hint of summer von Isabell Kraemer
Größe: Irgendwas zwischen L und M (dem Oversized geschuldet)
Garn: Holst Coast
Farben: Dove, Cassis und Denim
Verbrauch: 200 g
Nadelstärke: 3,25 mm
MaPro: 28/29 M x 42 R
Ravelry: Projektseite

A hint of Summer Mai 2015 6

Tipps/Anregungen:
Vorsicht bei der Streifenwahl-/Aufteilung. Wenn man gerne Fäden versticht (siehe den „Dessine-moi un Mouton„) dann kann man wild kombinieren.

A hint of Summer Mai 2015 2

Genörgel:
Den Farbwechsel genau an der Stelle des Zusammenschluss des V-Ausschnittes zu machen, war ein Fehler. Bei Ravelry kann man einige Projekte sehen, bei denen es genauso „Bescheiden“ aussieht. Man findet aber auch viele Beispiele für einen gelungenen Übergang. Kommt davon, wenn man sich sein ganz eigenes Farben- und Streifenspiel ausdenkt. Die Ärmel dürften etwas enger sein aber darüber kann sogar ich hinwegsehen 🙂

A hint of Summer Mai 2015 1

Fazit/Erkenntnisse:
Eine ungewöhnliche Pullover-Konstruktion kennengelernt, noch dazu von oben gestrickt.
Die Anleitung ist übersichtlich, verständlich und klar.

Denkzettel:
Auch die Coast ist nicht frei von einer gewissen „Verkürzung“. Nicht sooo doll wie die Bomuld og Uld, aber sie schrumpft ebenfalls.
Ich könnte mir vorstellen, da Frau weder im „A hint of summer …“ noch im „Dessine-moi un Mouton“ Hitzewellen bekommt, ein Shirt zu stricken. Vielleicht mit einem Runden Halsausschnitt und so fast ohne Arm halt. Fröstel!

Apropos Ausschnitt:
Wenn mich der Teufel reitet, dann mache ich mich doch noch einmal an dem Kragen zu schaffen.

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Fast „My hint of Summer 2015“ (Zusammenfassung)

  1. Liebe Tine,
    der Pullover sieht großartig aus! Die Ärmel finde ich nicht zu weit. Perfekt, würde ich sagen. Der Schnitt steht Dir super. Das mit dem Streifen am Ausschnitt kann ich allerdings verstehen. Schwere Entscheidung. Ich bin gespannt, ob Du Dich daran noch einmal zu schaffen machst.
    Frohe Pfingsten und liebe Grüße,
    Anneli

    Gefällt mir

    1. Liebe Anneli,
      im Komplimente machen bist Du die Beste. Danke!
      Ob ich mich erneut an den Kragen wage, steht noch in den Sterne. Ich sollte besser gleich einen 2. stricken und das Gelernte umsetzen 🙂
      Dir auch noch schöne Rest-Pfingsten.
      Tine

      Gefällt mir

    1. Danke! Ich habe nachgeschaut :-), wir wären bei XXXL (die bräuchte ich mindestens, da meine MaPro maschenmäßig um einiges höher liegt) und das sind 400 M pro Runde. Das würdest Du mir doch nicht antun wollen, oder?
      LG Tine

      Gefällt mir

  2. Hmmm. Würde ich Dir das antun wollen? Schon die Formulierung legt nahe, dass, um Elizabeth Zimmermann frei zu paraphrasieren, Stricken offenbar doch weniger Dein Hobby ist, als ich vermutet hatte… 🙂 Insofern: Nein, natürlich nicht!
    Meine Lila Pullover aus Alpaka Extrafein lagen allerdings bei „nur“ 360 Maschen/Runde. Ich wünschte, ich könnte die 40 kg wieder abnehmen, die ich seit Blogstart zugelegt habe.

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau P.,
      so wollte ich das aber nicht verstanden wissen 😉 Das Garn ist einfach so dünn, da brauchte es für mich schon 328 M und es zooooog sich doch sehr. Und hey, ich habe schon so viel für andere gestrickt, da ist ein Egotrip zur Abwechslung auch mal schön.
      Könnten wir uns, falls, auf eine ärmellose Variante verständigen? Für mich schwebt mir dann ein Naima in der ultralangen Version vor; gleicht sich Maschenmäßig garantiert aus. *bin weg*
      LG Tine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s