Dessine-moi un Mouton (Zusammenfassung)

Dessine-moi un mouton 01 - Kopie

Und nu?

Dessine-moi un mouton 02

Tipps/Anregungen:
Mir persönlich war der Halsausschnitt zu weit. Es gibt für diesen Fall auch eine zusätzliche Variante in der Anleitung. Ich habe mich allerdings für ein Perlmuster mit verkürzten Reihen entschieden. Rollt nicht und passt optisch gut zu den Ärmelbündchen.

Die Geilsk, Bomuld og Uld läuft doch extrem in der Länge ein. Ich bin fast vom Glauben abgefallen. Sogar jetzt, nach der Verlängerung habe ich das Gefühl, die Ärmel schrumpfen im Laufe eines Bürotages.

Dessine-moi un mouton 04

Den Längeneinlauffaktor in zukünftigen Projekten mit dieser Wolle (die ich ansonsten richtig klasse finde) mit einrechnen. Pullis und/oder Jacken dürfen also bei glatt rechts ruhig Überlänge haben 🙂

Dessine-moi un mouton 07

Genörgel:
Ich Dussel habe den zweiten 3er Streifen verpennt.
Man sieht (trotz Wäsche) an beiden Ärmeln eindeutig, dass ich da nachträglich Hand angelegt habe. Das wird sich wohl auch auf Dauer nicht rauswaschen. Schade.
Den Farb-/Rundenübergang unter den Armen kann man geschickter arbeiten. Beim nächsten Versuch mache ich mich vorher schlau.

Dessine-moi un mouton 03

Fazit/Erkenntnisse:
Ein (für meine Verhältnisse) kurzweiliges Projekt. Es hat mir viel Spaß gemacht (die Ärmelverlängerung ausdrücklich ausgenommen). Die Anleitung ist klar und gut verständlich – es gibt sie u.a. auch auf Deutsch.

Jetzt kann ich Maschen verkehrtherum aufstricken, ribbeln konnte ich allerdings vorher schon.
Die Ärmelbündchenvariante kann man haben, muss man aber nicht.

Ich habe mir meinen ganz eigenen hübschen Halsausschnitt gebastelt. Nicht gefuscht, nur selber ausgedacht. Hach, aus mir kann noch was werden. 🙂
Überlege ernsthaft, evtl. noch ein Schäfchen zu stricken, so mit richtig langen Ärmeln.

Dessine-moi un mouton 06

Daten/Fakten:

Design: Dessine-moi un Mouton von LaMaisonRililie
Größe: Gemenge aus M/XL um S zu erreichen
Garn: Geilsk, Bomuld og Uld
Hauptfarbe: Ecru,
Verbrauch: 250 g (vor der Ärmelverlängerung)
Nadelstärke: 3,50 mm
MaPro: glatt rechts 26M x 36 R
Ravelry Projektseite:  Hier findet man auch genaue Angaben zu den verwendeten Farben

Advertisements

Bunt? Nee, Kunterbunt!

Die Designs von Rililie und ich sind uns erstmals beim Funky Grandpa näher gekommen. Das der Opa bis heute ärmellos ist, ist nicht ihre Schuld. Die Anleitung ist klar und sehr ausführlich beschrieben. Egal!
Auf der Suche nach „Hauptsache keine Maschen am Arm aufnehmen und mit verkürzten Reihen eine Armkugel formen“ bin ich beim Dessine-Moi Un Mouton hängen geblieben. Gezählt habe ich schon so manches Schäfchen und seitdem wir einen Hütehund haben, sogar schon von ihnen geträumt,  warum dann nicht mal eines stricken?

Geilsk_BomuldOgUld_Jan2015
Die Bomuld og Uld von Geilsk ist, genau wie die Coast von Holst, eine Neuentdeckung für mich. Mit einer Lauflänge von 232 m auf 50 g ist sie eine ganze Ecke dicker als die Coast (LL=350 m) und macht auch einen strapazierfähigeren Eindruck. Was nicht heißt, dass ich Vorurteile der Coast gegenüber habe. Gesunde Skepsis? Wahrscheinlich ist sie verstrickte unkaputtbar 🙂 Hoffe ich zumindest.

Mein Schäfchen wird wollweiss (Neudeutsch: Ecru) mit ungewöhnlich viel Farbe. Richtig viel Farbe. Mir wird schon ganz komisch.

IMS015017