Die Coast von Holst

Eine ganz persönliche und sehr subjektive Meinung:
Ich hatte sie mir, trotz der LL von 350m auf 50g etwas fülliger vorgestellt.

Holst-Coast_01
Im normalen Strickmodus liege ich bei 28/29 M und ca. 42 R. mit N 3,0 mm.
Ich habe also bewusst versucht „Locker“ zu stricken. Das war/ist dem Strickbild meiner Meinung nach nicht zuträglich, denn es ist viel unregelmäßiger als sonst. Abendliche Neuansätze und auch den „Verfall“ in die normale Strickroutine kann man deutlich erkennen.
Ich finde, sie ist nicht reißfest, aber ich bin keine Strickerin die arg zerrt und zupft. Das ist okay.
Ab und an schleichen sich etwas dünner verspinnte Abschnitte ein.  Geschmacksache, mich hat es an einigen Stellen genervt.

So wie ich sie verstrickt habe, ist sie leicht, luftig aber nicht „löchrig“ Es sind noch einige Ballen im Vorrat

Holst_Coast_Februar2015

und die werden „sommerlich“ verstrickt oder ich versuche es mal mit 2 Fäden.
Nach der WaMa ist der Hint of Summer etwas in der Länge geschrumpft, das sollte man bedenken.

Das hilft jetzt nicht wirklich, oder?
Ich verweise auf Ravelry, dort gibt es sogar eine Holst-Gruppe. Da findet man zu allem eine andere Meinung 😉

So Frau P.!
Ich bin raus. Also was Rezensionen angeht. Mich quälen ganz andere Strickprobleme 🙂

Advertisements

Obacht mit den Maschenproben oder Dummheit muss bestraft werden

Ich wasche nicht selbst, das erledigt meine alte, unkaputtbare WaMa für mich. Sie hat schon einen Startknopf, eine Zeitvorwahltaste (da ist die Wäsche manchmal fertig wenn ich von der Arbeit komme), sie zeigt mir digital an, wann sie gedenkt mit ihrem Job fertig zu sein und rechnet Stunden in Minuten um, nur um mich zu verwirren.
Leider befüllt sie sich nicht selbst, was besser wäre, denn so wäre mir schon manches Malheur erspart geblieben. Ich sage nur: Tempos, verfärbte Wäsche, Büroklammern etc. Ihr kennt das.

Ein Wollwaschgang will um diese Jahreszeit erst gesammelt sein und da liegt der Gedanke nicht fern, fluchs die fertigen Maschenproben noch dazu zugeben, was ja grundsätzlich nicht verkehrt ist.

IMS014032
Wenn sie sprechen könnte, sie hätte aus alter Verbundenheit heraus, gewarnt. „Hast du die MaPros auch vorher ausgemessen?“ Sie kann nicht sprechen und das ist/war das Übel. Wer keine Arbeit hat, … der macht sich welche.

IMS014036

Na dann, noch mal von vorne 🙂

 

L 9 oder

nach langem Hin und Her, habe ich endlich mein persönliches Problembärmuster erlegt. Ausnahmsweise möchte ich nicht über den Denkfehler erzählen, denn außer mir ist niemand, gar keiner, überhaupt keiner nicht sooo blöd.

IMS013093

Man braucht für L 9 nicht wirklich viel Verstand, wer sich an die angegebene Maschen-/ Reihenfolge hält ist auf der sicheren Seite.

IMS013092

Zu meiner Ehrenrettung sei erwähnt, dass Martine mehr als „Fest“ (ich würde von „Betonstrickerin“ sprechen :-)) strickt und ich hier noch 2 Nadelstärken weniger genommen habe als zuvor. Trotzdem habe ich die Festigkeit von Martine nicht erreicht und wir wissen ja alle, dass die Nadelstärke auch Einfluß auf die Optik (Festigkeit) hat. Alles gut, sieht nur etwas anders aus.

Apropos: Leserinnen stricken die alten Muster

Wer in der Rückreihe (also bei mir in der Hinreihe) die drei in der Hinreihe (also Rückreihe) rechts zusammengestrickten Maschen rechts abstrickt ist selber schuld. Verwirrt genug? 🙂

Boah, totaler Quatsch. Manchmal kommt man schon durchs Aufschreiben ganz von alleine auf die Lösung. Was habe ich da nur für einen Blödsinn verzapft, ich war mit meinen Gedanken gaaanz woanders. Jetzt hab ich’s  und alles wird gut.

IMS013083

Trotzdem sieht meine 2. Variante, der von Martine in keinsterweise ähnlich.

IMS013082

Es scheint ein grundsätzlicher Fehler zu sein. Das kann man wohl sagen. Einen Versuch gebe ich mir noch, dann rufe ich nach Hilfe. Das ist wohl nicht mehr nötig.

Ich kann auch schön

Wenn durch einen glücklichen Zufall die gewählte Nadelstärke und das Material zusammenpassen, dann kann auch ich …

IMS013081

ein nettes Strickbild erzeugen.

Garn: ONline, Linie 110 Timona

Zusammensetzung: 60 % Schurwolle (Merino) 40% Polyacryl

Farbe: 20

Lauflänge: ca. 120 m auf 50 g

Empfohlene Nadelstärke: 3,5- 4,5 mm

MaPro Vorgabe: 20 M x 28 R

IMS013080

 Hier: Nadel 3,5 mm, 23 M x 31 R (ungewaschen)

Die ONline Linie 16

ist mit ihren 160 m Lauflänge schier endlos und sehr ergiebig.

IMS013077

Von oben nach unten

Zunächst Muster L 18 (Seite 44) aus Alte deutsche Lochmuster aus “Strick-Musterstreifen in der Schule”

Dann „Oblique Openwork“ (Seite 55) aus „Sensational Knitted Socks“ von Charlene Schurch.

Muster L9 (Seite 26) aus Alte deutsche Lochmuster aus “Strick-Musterstreifen in der Schule”

IMS013078

Da mir die Rückseite besser gefällt – ihr wisst schon, wegen der Rippen – habe ich sie kurzerhand zur Vorderseite erklärt. Dieses Muster muss ich an den riesen Lappen noch mal anhängen, denn ich fürchte (so bei näherer Betrachtung) ich habe die Rückreihen nicht entsprechend der Anleitung gestrickt. Die Knubbel zwischen den Rippen sehen bei Martine doch etwas anders aus.

 

Wer gackert sollte auch in der Lage sein ein Ei zu legen :-)

Nach meinem Kommentar bei Martine bin ich ja etwas schuldig 🙂

Das Muster Nr. 29 auf Seite 66 aus Alte deutsche Lochmuster aus “Strick-Musterstreifen in der Schule” (fortan „gelochte Rippen“ genannt) allerdings leicht abgewandelt, hatte es mir ja angetan.

IMS013074

 Und da ich Rippen liebe, mit einer Rippenmasche zusätzlich.

IMS013075

Fantasie ist gefragt, da wird sich etwas finden.

Immerhin hat Frau Slowlybutsteady schon das Muster 23 aus Alte deutsche Piqué-Muster aus “Strick-Musterstreifen in der Schule” angefangen umzusetzen, auch wenn dieser Schal ein Jahresprojekt wird.

GGH

wie „Ganz Große Herausforderung“ oder „Kleine Maprorisierungsrunde Teil 3“

Ich weiß nicht, wie es Euch mit Wollgeschenken geht, aber diese Art von Geschenk hat mich nicht nur sprachlos sondern auch sehr Dank…bar gemacht. Ehrfurcht erfüllt mich jedes mal wenn ich sie anfasse und so war der Moment (der schon einige Zeit zurückliegt), sie für eine MaPro herauszukramen ein ganz besonderer. Jemand hat sich gedanklich mit mir auseinandergesetzt und die perfekte Wahl getroffen. Das Beste Baby-Alpaka welches ich je in meiner kurzen Strickkarriere in den Händen gehalten habe.

Auch wenn ich bis heute keine Ahnung habe, was daraus werden soll, so wird es auf jeden Fall etwas ganz besonderes für mich.

Garn: GGH, Baby Alpaka
Zusammensetzung: 100 % Baby Alpaka
Farbe: 3
Lauflänge: 101 m auf 50 g
Empfohlene Nadelstärke: 3,5- 4,5 mm
MaPro Vorgabe: 20 M x 26 R

IMS013018

Jetzt ich:
Nadel 3, 5 mm
MaPro nach Martyrium: 23,5 M x 30 R

Dank…bar, auch dafür.

Continental vs. Englisch

oder „Schuster bleib‘ bei deinem Leisten“.

Mit meiner Strickleistung bei der MaPro der Lamana Nuro war ich nicht wirklich zufrieden.

IMS013042

So wurde sie kurzerhand teilweise geribbelt und dann, mit aufgeschlagenem Fachbuch, im Englischen-Stil gestrickt. Natürlich ist ein Teil des grottenschlechten Strickbildes dem geribbelten Garn zuzuschreiben, aber eben nur ein Teil. Der bevorstehenden Katastrophe bewusst, habe ich eine noch ungestrickte Nadelstärke gewählt, aber das hätte ich mir auch sparen können.

IMS013049.JPG

Als wären meine Hände verkehrt eingehängt. Ich bin nicht einmal in der Lage, den Faden mit meiner rechten Hand auch nur ansatzweise zu halten, geschweige denn, den Faden elegant über die Nadel zu wickeln. Gefühlte Stunden habe ich für die paar Reihen gebraucht. Kann keiner sagen „Ich hätte es nicht versucht“, wenn auch nicht (wie angekündigt) mit der Savanna.

Fazit: Englisch geht gar nicht, ich bleibe auf dem Kontinent 😉

Kleine Maprorisierungsrunde Teil 2

IMS013017

Eigentlich ein völlig unnötiger Beitrag, denn Martine hat die Lamana Nuro schon vor einiger Zeit vorgestellt. Da sie aber zur kleinen Maprorisierungsrunde gehört, zeige ich euch zumindest meine MaPro. Details gibt es dann unter diesem Eintrag bei Martine.

Bei diesem Garn hat mich nur die Mischung neugierig gemacht, denn mit Baumwolle stehe ich ja häufig auf Kriegsfuß.

IMS013038

Diesmal im Quadrat gestrickt. (Kleiner Scherz am Rande)

Garn: Lamana, Nuro

Zusammensetzung: 70 % Pima-Baumwolle, 30 % Merino

Farbe: 00 (Natur)

Lauflänge: 85 m auf 50 g

Empfohlene Nadelstärke: 4,00 – 5,00 mm

MaPro: 20 M x 27 R

Jetzt ich:

Nadelstärke: 3,0 mm KnitPicks Holz

MaPro nach Martyrium: 21,5 M x 31,5 R

IMS013039

IMS013041

Nadelstärke: 3,5 mm KnitPicks Holz

MaPro nach Martyrium: 21 M x 31,5 R

IMS013042

Jetzt kann ich nur hoffen, dass Martine nicht auch noch die GGH Baby Alpaka auf dem Plan hat 🙂