Naima II – wir zählen runter

Jetzt sind es noch etwa 60 g. Sie wird doch länger als erwartet.
Naima Lord Maerz 2016

 

Advertisements

Die Lord

habe ich im Winter 2010 nur erstanden, um sie irgendwann an Tichiro zu verkaufen – natürlich völlig überteuert *grins*

Neuer Versuch:
Die Lord von Lana Grossa ist jetzt schon seit 2010 in meinem Besitz und da ich im Moment wirklich Stashabbau betreibe, muss sie jetzt unterm Bett weg. Die Farbe ist nicht 100% meins und da der Versuch sie mit einem Beilauffaden aufzupeppen fehlgeschlagen ist, bleibt sie solo. Geht auch – fürs Büro allemal.

Naima, ach ja.

Naima Lord 2016

Naima mit längerem und “standfesterem” Kragen. Ob Short-Version oder doch die längere Variante steht noch nicht fest. Soweit die Füße tragen die Wolle reicht. Nur Taschen gibt es garantiert nicht.
Euch auch einen guten Start ins neue Jahr.

Guten Rutsch + Naima – die Krux mit den Taschen

Die Anleitung für die Naima ist wirklich gut und Frau kann nicht erwarten das jeder Pups ausführlich beschrieben wird.
Die Taschen werden also angenäht und gut. Gut?

Das Dropsvideo war genauso wenig hilfreich wie das Blättern in meinem Strickalmanach von Vogueknitting.
Ich kann nicht gut erklären was ich da von innen so gemacht habe. Tut mir Leid. Am problematischsten war das seitliche Anheften an das Strickstück (nicht das Zusammennähen der eigentlichen Tasche).

Montagefoto
Naima Tasche Versuch
Beim 3. Versuch saß sie dann einigermaßen da wo sie hingehört.

Naima Tasche rechts

Die Zweite sieht entsprechend besser aus, ist aber sicherlich nicht so wie es soll.
Naima Tasche links

Übung macht den Meister – was man übrigens vor Weihnachten gut bei der Projektmanagerin verfolgen konnte – und aufgeben gilt nicht. Es wird also garantiert noch ein Taschenprojekt geben.
Das Beste zum Schluss.

ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN EINEN GUTEN RUTSCH, EIN GESUNDES NEUES JAHR 2016 UND IMMER EIN KILO WOLLE UNTERM BETT.

Naima – Glücksgefühle ganz ohne Schokolade

Nach 4 Tagen Büro-Dauertest bin ich … oah, ich bin wirklich … aber sowas von … Ich bin verliebt und von mir aus könnten wir kontinuierlich 5-10 °C haben 🙂 Ausziehen ist nicht.

Naima-Dezember2015-2

Naima-Dezember2015-5

Tipps/Anregungen:
Die Intarsien in den Taschen mit kräftigeren Farben stricken. So wie hier, sieht doch kein Mensch die ausgefallen Idee.


Naima-Dezember2015-6

(Die Fernbedienung immer zu verstecken ist gar nicht so einfach)

Fazit/Erkenntnisse:
Den Kragen entsprechend der angegebenen Lägen stricken. Nicht verkürzen, bringt nichts. Vielleicht mit einer noch kleineren Nadelgröße stricken, um mehr „Standfestigkeit“ zu erreichen.

Naima-Dezember2015-4
Die Anleitung ist „idiotensicher“. Von Vorteil wäre, dass Stricken von Taschen (innenliegenden) vorher schon mal geübt zu haben.
An meiner Naima ist ganz klar zu sehen an welcher Tasche ich angefangen habe. Die vielen Versuche haben Spuren hinterlassen. Die 2. ist ganz passabel geworden, dazu vielleicht noch ein separater Eintrag.

Naima-Dezember2015-3

Denkzettel:
Wolle für eine Short-Version suchen 🙂
Innenliegende Taschen stricken ist nicht meine Stärke. Alternative zum „Three Needle Bind off“ suchen. Sieht an der Tasche doch recht komisch aus. Ob üben hilft?
Die Bündchenlösung ist super. Nix „klappt“ und sieht fast wie ein Yarnover Braid aus. Fein. Merken.

Obacht/Wenn ich es noch mal zu tun hätte:
Dann würde ich es wieder so machen. Vielleicht ohne Taschen ;- )

Naima-Dezember2015-1

Naima-Dezember2015-8

Daten/Fakten:
Design: Naima von Fallmasche (Ankestrick)
Größe: M + L um etwas größer als S zu erreichen
Garn: Monica Design, Yacana Superfine Premium Socks (Sockenwolle mit Alpaka)
Farbe: 701
Garn: Online, Linie 253 Hommage Solid
Farbe: 14
Verbrauch: ca. 520 g
Nadelstärke: 3,5 und 4,0 mm
Ravelry-Projekt-Link

Naima – weit wie nie

Nun hat das gute Stück alle kleinen Löcher an der richtigen Stelle. Endlich!
End-lich?  Ja, denn neben dem Palomino (Top 2015 zählt bei den Temperaturen nicht) habe ich nichts auf den Nadeln.

Naima

Der Kragen ist nicht so lang wie im Original. 10 cm reichen, dann zieht es sich vielleicht auch nicht so in den Rücken.
Ich hatte schon eine Armlochanprobe und …
Sie passt. Yeah! Die wird richtig hübsch.